Personal

SEO, Tags, Bots, das richtige Foto-Equipment und warum die ganze Deko unserer Wohnung herhalten musste ... 
In diesem Blogpost blicke ich mit euch auf mein erstes Monat als Beauty- und Lifestyle Blogger zurück, erzähle über Dinge mit denen ich konfrontiert wurde, die mich angetrieben, überrascht oder auch überfordert und zwischenzeitlich demotiviert haben.




Nur mehr knapp zwei Wochen bis zum Geburtstermin von unserem Baby. Bald sind wir also zu dritt. Und da frage ich mich natürlich, wie das dann so sein wird. Jeder um uns rum, weiß bereits wie es sein wird und die Sätze "Das und das werdet ihr schon sehen" , "Zeit für das und jenes ist dann nicht mehr", "Schlaf ist Luxus" u.v.m. kennen wir schon auswendig. (und btw: Schlaf ist seit ich schwanger bin schon Luxus für mich ;) )

Ich lasse mich von solchen (ich weiß und bin mir auch ganz sicher) lieb gemeinten Ratschlägen trotzdem nicht aus der Ruhe bringen. Meine Gedanken zu den vergangenen und kommenden Monaten habe ich in diesem Blogposting festgehalten.


Tja, das ist Sie. Die Frage, die mir nun schon seit Tagen durch den Kopf geistert. Braucht diese Welt wirklich noch eine Beauty- & Lifestyle Bloggerin? Und wenn ja, warum genau mich? Das ist er nun, mein erster Blogpost.